Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wettbewerb zum Thema Game Engine

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wettbewerb zum Thema Game Engine

    Hey Leute,
    nachdem ich gerade den Beitrag zur Thema Game Engine gelesen hab ist mir ein Zitat von Hero besonders aufgefallen.
    Man lebt mehr nebeneinander her als miteinander. Das stört mich schon ein bisschen, auch, wenn ich die GE selbst nie benutzt habe. Sie gehört nunmal zu Blender.
    Mir ist das auch schon öfters mal aufgefallen, grade im alten Forum, aber im neuen ist es glaub ich auch nicht anders. Ich bin da natürlich keine Ausnahme, ich beschäftige mich eigentlich ausschließlich mit der Game Engine und Modelling etc. hab ich gar nix mit am Hut (weswegen in meinen Games auch immer nur Würfel oder Affenköpfe rumlaufen, das Programmieren mach mir halt mehr Spaß als Modeln).

    Um das ganze eventuell aber ändern zu können kam mir eine Idee. Wieso nicht einen Wettbewerb zum Thema Game Engine veranstalten? Die Vorteile liegen auf der Hand. Zum einen könnten mal die Leute die mit der BGE gar nix zu tun haben sehen, was damit möglich ist bzw. was wir damit so anstellen. Zum anderen ergeben sich eventuell sogar Teams, der eine Modelt der andere programmiert ausschließlich oder wie auch immer. Oder man setzt sogar vorraus, dass es solche Teams geben muss.
    Vielleicht ergibt es sich ja sogar, dass jemand, der noch nie mit der BGE gearbeitet hat, einfach mal reinschnuppert und auch eine Kleinigkeit zum Wettbewerb beiträgt.

    Was haltet ihr von der Idee? Ich würde mich natürlich auch bereit erklären, die Organisation des Wettbewerbs zu übernehmen, Hero ist bestimmt froh wenn er mal nix organisieren muss :-D

    Also lasst es mich wissen und diskutiert was ihr davon haltet. Ich freue mich sehr auf eure Meinung (Und zwar von allen, nicht nur den Game Engine Leuten).

    Liebe Grüße, Gerrit

  • #2
    Die Idee ist grundsätzlich gut. So einen Wettbewerb würde ich schon ausrichten, wenn daran Interesse besteht. Du hast schon damit recht, dass viele Blenderuser fast ausschließlich mit der GE arbeiten. Wäre wirklich interessant einmal zu sehen, was damit möglich ist. So wie ich das verstanden habe, kann man damit Spiele erstellen. Welches Format haben die eigentlich?

    BTW: Für sowas hatte ich eigentlich three.js vorgesehen. Heute kann man ja viel mit Javascript machen. Eine WebGL-Schnittstelle haben Browser mittlerweile auch.

    Aber zurück zum Thema: Wenn Interesse daran besteht, könnte man parallel zum 'normalen' Monatswettbewerb auch regelmäßig GE-Wettbewerbe laufen lassen. Gern auch über längere Zeiträume. Da bräuchte ich dann allerdings wirklich Hilfe bei der Organisation, weil ich den Funktionsumfang der GE überhaupt nicht kenne und mir Aufgabenstellungen nicht einfach ausdenken kann. Da müsste ich mich dann auch ein bisschen einlesen. Die Zeit würde ich mir aber nehmen.
    Akt. Wettbewerb: Mobilität der Zukunft. Mein Blog: Downtown Blendpolis.

    Kommentar


    • #3
      Finde ich grundsätzlich gut,
      aber Teambildung stelle ich mir nicht trivial vor.
      ich persönlich habe vom Spieleentwickeln und von der Blender Game Engine noch keine Ahnung.
      ​​​​​​
      http://www.natimbi.de

      Kommentar


      • #4
        Erstmal danke für die positive Rückmeldung!
        Wie schon gesagt, bei der Organisation also Themen ausdenken, abgaben prüfen etc. könnte ich helfen (auch wenn das natürlich leider bedeutet, dass ich selbst nicht mitmachen kann). Kannst dich diesbezüglich ja mal per PN bei mir melden.
        Bliebe erstmal abzuwarten ob überhaupt Interesse der BGE-Fraktion besteht.

        Faba Du brauchst ja auch gar keine Ahnung davon zu haben, könntest dich ja einfach mit jemandem zusammentun, der Ahnung davon hat, dann machst du alle Objekte die benötigt werden und dein Partner schreibt die Logik hintendran. Da hätten beide Parteien ne Menge von denke ich.

        Sorry für alle Rechtschreibfehler, bin am Handy unterwegs ????

        Liebe grüsse, Gerrit

        Kommentar


        • #5
          Finde die Idee sehr gut

          Je nachdem wie lange so ein Wettbewerb dauert werde ich sicher auch mal den ein oder anderen Beitrag beisteuern. Ein paar Dinge, die vielleicht noch wichtig sein könnten:
          • Es muss geklärt werden, ob nur die BGE oder z.B. auch die UPBGE oder sogar Armory und Blend4Web benutzt werden dürfen.
          • Die Dateigröße des fertigen Spiels sollte eine bestimmte Größe nicht überschreiten, da sich das bei vielen Beiträgen addiert und die Downloads dann ziemlich lange brauchen (am besten wäre nämlich eine -.zip am Ende des Wettbewerbs mit allen Beiträgen zum Abstimmen). Am besten wäre es also, wenn nur die blend hochgeladen werden soll (ja, die Quelldateien müssten dann mitveröffentlicht werden, kann man aber auch anders regeln)
          • Die Themen müssen sich nicht zwingend von der Art der Themen der "normalen" Wettbewerbe unterscheiden, hier kann allerdings auch einfach ein Genre als Thema genutzt werden. Wichtig ist halt, dass das Thema in einer gewissen Zeit auch umsetzbar ist, je offener, desto unterschiedlichere Ideen können umgesetzt werden. Man könnte sogar Abstimmungen über das Thema machen, so ist es auch auf BlenderArtists der Fall (auch über den Zeitraum wird dort bei jedem Wettbewerb neu abgestimmt, da immer der Gewinner den nächsten organisiert). Hier mal ein Link zur derzeitigen Abstimmung auf BA: https://blenderartists.org/forum/sho...6-Theme-Voting
          • Möglicherweise ist es sinnvoll, den Wettbewerb in 3 Phasen aufzuteilen, ein paar Tage Planung/Konzeption, dann Umsetzung + Veröffentlichung und dann ein paar Tage, in denen noch Bugs gefixt werden dürfen. Kann aber auch sein, dass da der organisatorische Aufwand zu groß ist. Zum Ergebnis würde jedenfalls nur das Spiel zählen, es müsste keine Planung oder so eingereicht werden.
          • Dürfen schon existierende Modelle/Skripte/Texturen benutzt werden, oder muss alles neu erstellt werden?

          Ist generell alles sehr von BlenderArtists.org inspiriert, sorry^^

          Freundliche Grüße
          Momel
          Aktuelles Spieleprojekt "The Myth of Excalibur"

          Kommentar


          • #6
            Hey Momel ,
            Danke für deinen Beitrag zur Diskussion. Deine angesprochenen Punkte sind natürlich eine Überlegung wert.
            Ich denke es sollte nur die BGE zugelassen werden, keine UPBGE oder sonstiges. In der Laufzeit eines solchen Wettbewerbes schafft man es vermutlich eh nicht ein absolutes Grafikwunder zu programmieren. Und so lassen sich gleiche Voraussetzungen für alle (also insbesondere auch für Neulinge in der BGE) schaffen.
            Die Dateigröße ist natürlich ein Punkt den man bedenken muss, dafür hab ich spontan auch keine Lösung parat, aber da kann man sich Gedanken drüber machen. Ob tatsächlich eine .blend oder nur eine .exe abgegeben werden soll ist auch so ein Punkt, hat beides seine Vor- und Nachteile.
            Zu den Themen: man kann die natürlich an die "normalen" Wettbewerbe anpassen und nur ein Wort oder einen Satz vorgeben, mal schauen was dabei rumkommt. Was mit aber eher vorschwebt ist tatsächlich ein Wettbewerb nach Genre oder den Nachbau eines Klassikers kombiniert mit eigenen Ideen der Teilnehmer. Beispiel wäre "Programmiert im November einen Tetris-Klon, aber bringt dabei noch einen neuen Aspekt ins Spiel." Wie dieser Aspekt dann aussieht kann jeder für sich selbst entscheiden.
            Eine Aufteilung In Phasen halte ich nicht unbedingt für Zielführend, einfach weil jeder anders arbeitet. Der eine nimmt sich vielleicht tatsächlich ein paar Tage zum Konzeptschreiben, ein anderer programmiert drauf los und schaut halt mal was am Ende dabei rum kommt. Auch hier hat beides sein für und wider und ich würde niemanden in seiner Art und Weise zu arbeiten einschränken wollen. Die paar Tage zum Bug-fixen finde ich aber einen Interessanten Ansatz.
            Ob man existierende Modelle/Skripte/Texturen zulässt oder nicht ist auch eine gute Frage. Sofern die Sachen im Portfolio des Teilnehmers sind kann es vermutlich eh niemand nachweisen, ob das Model/Skript/etc. im Laufe des Wettbewerbs entstanden ist oder schon lange davor geschrieben wurde. (Mal von Ausnahmesituationen wie "jemand gibt an Tag 2 ca 20.000 Zeilen Code ab" abgesehen) Wichtig wäre mir persönlich eher, das alles verwendete auch vom jeweiligen Teilnehmer bzw vom teilnehmenden Team geschrieben/gemodelt wurde und nicht einfach Versatzstücke aus den Tiefen des Internets zusammen geschmissen wurden.

            Soweit meine Meinung dazu :-D Ich freue mich auf Diskussion darüber

            Kommentar


            • #7
              Hi,

              stimme dir da mehr oder weniger in allen Punkten zu Zur Sache mit der Engine: Ich wäre dafür, mal ein paar andere Meinungen dazu ins Boot zu holen. Blend4Web und Armory sind schon was ganz anderes als die BGE, aber die UPBGE ist so ziemlich das gleiche + ein paar mehr Features. Viele Game Engine User sind mittlerweile darauf umgestiegen. Aber die Sache mit der Einsteigerfreundlichkeit stimmt natürlich auch.

              Momel
              Aktuelles Spieleprojekt "The Myth of Excalibur"

              Kommentar


              • #8
                Gefühlt vor Jahrhunderten gab es sogar Mal einen Gamewettbewerb. Ich glaub das war noch vor Blender 2.5
                da sind tatsächlich mehrere Spiele verschiedener Teams entstanden. Also funktionieren kann sowas.

                https://archiv.blendpolis.de/viewtop...a09fd5c6c45705

                Kommentar


                • #9
                  Danke Inken für den Link! Daran kann ich mich ein wenig orientieren. Bisher gab es auch hier im neuen Forum ausschließlich "Kreativ-Wettbewerbe". Das möchte ich gern ändern.

                  Offenbar braucht die Entwicklung eines Spieles mehr als einen Monat Zeit. Daher wird der Game-Wettbewerb parallel zu den monatlichen Wettbewerben laufen. Damit jeder das mitbekommt, erstelle ich gleich eine Ankündigung, die den ganzen März auf den GE-Wettbewerb hinweist.

                  Ich plane für die Dauer eine dreimonatige Entwicklung ein. Das gibt allen Teilnehmern genug Zeit, etwas zu produzieren. Der Wettbewerb sollte auf jeden Fall vor Beginn der Urlaubssaison (Ende Juni) abgeschlossen sein. Damit steht der zeitliche Rahmen fest. Der Wettbewerb startet also am 01.April und geht bis zum 30. Juni 2018. Für den BASS bedeutet das einen Multiplikator 10. Neben der BGE darf auch die UPBGE verwendet werden.

                  Ein Thema gebe ich noch nicht bekannt, sonst könnte jemand vorarbeiten. Stellt euch auf etwas Exotisches ein. Vorarbeit lohnt also nicht. Ihr könnt aber schon jetzt auf die Suche nach Mitstreitern gehen und euch vorfreuen. Am 01. April geht es los. Mehr dann in der Ankündigung, die ich wie gewohnt unter Wettbewerbe aushänge und natürlich auch ankündige.
                  Akt. Wettbewerb: Mobilität der Zukunft. Mein Blog: Downtown Blendpolis.

                  Kommentar


                  • #10
                    hi, die Idee hört sich ganz cool an. Würde auch gerne mitmachen nur muss ich gestehen das ich von programmieren keine Ahnung hab... Könnte aber den Teil des Modellieren/Texturien/ Animieren übernehmen. Falls ihr Interesse habt meldet euch per pm bei mir ( Ahja mal was am Rande, gibt es eigentlich eine Gruppe für Leute wie mich, die eine Gruppe suchen und zum Beispiel keine Ahnung haben wer hier alles Programmieren kann?)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Golya Beitrag anzeigen
                      ...gibt es eigentlich eine Gruppe für Leute wie mich, die eine Gruppe suchen...
                      Die Software ermöglicht das Anlegen von Gruppen. Gründe doch einfach eine Gruppe für Programmierer. https://blendpolis.de/gruppen
                      Akt. Wettbewerb: Mobilität der Zukunft. Mein Blog: Downtown Blendpolis.

                      Kommentar


                      • #12
                        Find ich super, dass meine Idee auf so viel Liebe gestoßen ist und jetzt umgesetzt wird.

                        Hero Vielen vielen Dank dafür! Wenn man dir bei der Orga/Bewertung was helfen kann, sag Bescheid!

                        liebe Grüße
                        Gerrit

                        Kommentar


                        • #13
                          Hi, Idee finde ich gut!
                          Bin dabei, wenn die Bedingungen klar sind.
                          Aus meiner Sicht darf nur die originale BGE genutzt werden.
                          Ein Mix mit anderen Engines führt aus meiner Sicht nur dazu, dass man am Ende des Wettbewerbs "Äpfel mit Birnen" vergleichen muss. Das kann bei den Mitstreitern und dem Publikum zu viel Unverständnis bei einzelnen Entscheidungen führen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Der GE-Wettbewerb ist gestartet. Mehr zum Thema hier: https://blendpolis.de/forum/kunst/we...ewerb-lane-301
                            Akt. Wettbewerb: Mobilität der Zukunft. Mein Blog: Downtown Blendpolis.

                            Kommentar


                            • #15
                              Nach dem Aus für die BGE und den Temperaturen seit Mai war das zu erwarten. Teilnehmerzahl NULL. Da bin ich schon ein bisschen enttäsucht.
                              Akt. Wettbewerb: Mobilität der Zukunft. Mein Blog: Downtown Blendpolis.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X