Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Community-Projekt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Hero
    Grid
    Administrator
    • 26.08.2017
    • 1846

    Community-Projekt

    Diese Kategorie ist als einzige noch ungenutzt. Darum versuche ich einmal, etwas Leben herbeizuzaubern, indem ich ein Community-Projekt anstoße. Bedauerlicherweise kann ich selbst nicht daran teilnehmen, weil ich mit der Admin völlig ausgelastet bin. Erschwerend kommt hinzu, dass es kein Thema für ein gemeinschaftliches Projekt gibt. Es gibt weder Organisation noch Vorstellung. Das müsste alles selbst erarbeitet werden. Meine Hoffnung ist, dass es in der Community sich überschneidende Interessenlager gibt, aus denen gemeinsame Projekte hervorgehen können.

    Darum einfach mal in die Runde gefragt: Welche Themen interessieren dich, wenn es um Blender geht? Wofür kannst du dich begeistern? Was 'blenderst' du am Liebsten?
    Aktueller Wettbewerb: Lost Places | Mein Blog: Downtown Blendpolis | Spenden: Paypal oder Payeer.
  • FilmZeichner
    Cube
    • 31.08.2017
    • 1112

    #2
    Ich hätte Interesse an einem kleinen Film von 2-5 Minuten Länge. Im Zeichentrick-Stil. Also nix fotorealistisches. Ich könnte Riggen und animieren. Ich lerne ja im Grunde alles was mit Filmerstellung zu tun hat. So könnte ich auch andere Aufgaben übernehmen. Das Thema der Geschichte ist mir dabei zweitrangig wenn sie gut und stimmig ist. Ich könnte auch den Bildschnitt übernehmen. Mit Tonschnitt habe ich noch nicht so viel Erfahrung.
    So ein Projekt sollte mit mehreren aktiven Teilnehmern auch nicht ewig dauern.
    Mein aktuelles Filmprojekt Weihnachtswichtel

    Kommentar


    • Raphael
      Raphael kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      30 Sekunden wären schon ganz gut. Zeichentrick-Stil hört sich sehr gut an.

    • FilmZeichner
      FilmZeichner kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Gerne auch 30 Sekunden. Wenn sich das Team als zuverlässig erweist und gut zusammenspielt kann man ja auch öfters so kleine Sachen machen.
  • benam
    Edge
    • 01.09.2017
    • 196

    #3
    Ich würde auch gerne mitmachen, wenn es was gibt, das ich machen kann... bin halt noch nicht so wahnsinnig fortgeschritten in Blender, aber ich denke, einfache Dinge könnte ich schon machen, außerdem könnte ich mir bei mir etwas im Bereich der Vertonung vorstellen.

    Kommentar

    • FilmZeichner
      Cube
      • 31.08.2017
      • 1112

      #4
      benam Du könntest z.B. Assets herrichten die man dann in die Szenen linken kann. Und anschliessend das ganze vertonen.
      Für die Figuren kann man auch das Flexrig nehmen. Damit kann man per Reglern unterschiedliche Figuren erzeugen die schon geriggt sind.
      Da fehlt dann nur noch die Geschichte und das Storyreel.

      Für 30 Sekunden reichen max 10 Shots, oder eher weniger.
      Zuletzt geändert von FilmZeichner; 22.09.2017, 17:45.
      Mein aktuelles Filmprojekt Weihnachtswichtel

      Kommentar

      • Hero
        Grid
        Administrator
        • 26.08.2017
        • 1846

        #5
        Das fängt ja gut an. Falls ihr ein Projekt startet, könntet ihr eine Gruppe gründen. Da habt ihr dann euren eigenen Space zum Diskutieren.
        Aktueller Wettbewerb: Lost Places | Mein Blog: Downtown Blendpolis | Spenden: Paypal oder Payeer.

        Kommentar

        • FilmZeichner
          Cube
          • 31.08.2017
          • 1112

          #6
          Hier ist eine Erstschrift einer Idee:

          Pechvogel
          1. KAPITEL1
          ____1.1. EXT. -Tag- An der Hausecke
          ________1.1.1. HERRMANN MEIER (hier fehlt die Charakterbeschreibung) kommt klimpernden Schrittes um eine Hausecke und geht auf eine Tür zu
          ________1.1.2. Er tastet seine Taschen ab HERMMANN: „Verflixt, wo habe ich denn die Schlüssel gelassen“
          ________1.1.3. Wir sehen wie Er sich bückt und unter der Fußmatte nach schaut „Nix“
          ________1.1.4. Er kommt wieder hoch „Senilkonfus oder was? Wahrscheinlich wieder im Büro liegen lassen"
          ________1.1.5. Er nimmt sein Hörgerät vom Ohr, klopft es an seine Handfläche und setzt es wieder ein. „Und jetzt ist auch noch die Batterie leer“
          ________1.1.6. Auf dem Absatz kehrt geht er wieder zurück Richtung Hausecke
          ________1.1.7. Wir sehen Ihn von Hinten. Zwei Schlüssel an einem Ring, im Jacket verfangen, klimpern hängend an dem unteren Rückenteil
          ________Ende

          Das sind ca. 30 Sekunden
          Zuletzt geändert von FilmZeichner; 23.09.2017, 03:16.
          Mein aktuelles Filmprojekt Weihnachtswichtel

          Kommentar

          • Raphael
            Edge
            • 31.08.2017
            • 246

            #7
            Eine Grundidee:

            In Anlehnung an die Sendung 7.Sinn könnte man einen ernsten oder lustigen Tipp für Autofahrer machen.

            Für die Szene braucht man:
            Straße
            Häuser etc.
            Autofahrer (bräuchte nicht aufwändig gerigt werden, da nur der Oberkörper sich ein wenig bewegt)
            Autos
            ...
            Sprechertext
            Eine Sprecherstimme als "Obererklärer"
            ...
            Vorspann
            Hintergrundmusik

            ... wie gesagt, es ist nur eine Idee.


            (für die jüngeren hier ein Beispiel aus der grauen Vorzeit https://www.youtube.com/watch?v=xixym7vGUQ4 )

            Kommentar

            • FilmZeichner
              Cube
              • 31.08.2017
              • 1112

              #8
              Und welches Thema würdest du da unter die Lupe nehmen?
              Mein aktuelles Filmprojekt Weihnachtswichtel

              Kommentar

              • BroNKo
                Edge
                • 12.09.2017
                • 184

                #9
                Kennt ihr den Clip https://www.youtube.com/watch?v=oHwjx66EKFM
                Ich liebe solche Kurzfilme habe mal ein Projekt gestartet mit so einer Idee, ... ist aus Zeitmangel aber... Vielleicht wäre so was in der Art ja was für euch

                Kommentar

                • Hero
                  Grid
                  Administrator
                  • 26.08.2017
                  • 1846

                  #10
                  Der ist witzig. Hier ist eine Version in besserer Qualität:
                  Aktueller Wettbewerb: Lost Places | Mein Blog: Downtown Blendpolis | Spenden: Paypal oder Payeer.

                  Kommentar


                  • uwewo
                    uwewo kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Stimmt, sehr witzig.
                • FilmZeichner
                  Cube
                  • 31.08.2017
                  • 1112

                  #11
                  Ja, kenne ich. Da kann selbst ich lachen.
                  Das Problem ist meiner Beobachtung nach nicht das es an Ideen mangelt, sondern das irgendwann mal angefangen werden muss. Es ist vielleicht noch etwas früh für diese Besorgnis, aber ich will es schon mal geschrieben haben. Ich möchte ungern das sich später ein grosser Haufen an (halbfertigen)Ideen ansammelt und nix wird davon umgesetzt.

                  Wenn wir das so machen mit dem Flexrig, 3-5 Teilnehmer, Cartoonstile (wenig bis garnicht texturiert) ist man sehr schnell mit so einem kleinen Projekt fertig. Länger wie 6 Monate dauert das nicht.
                  Da kann man nacheinander mehrere solcher kleinen Ideen umsetzen.
                  Aber der Anfang muss halt erstmal gemacht sein. Teilnehmer können jeder Zeit dazu kommen.

                  Ich weis nicht wie es hier im Forum mit Animatoren ausschaut. Im Bereich Modellieren sehe ich gar keine Probleme, beim Riggen evtl. schon eher, aber Animieren scheint den meisten ein Dorn im Auge zu sein. Sehe ich das so richtig?

                  Mein aktuelles Filmprojekt Weihnachtswichtel

                  Kommentar

                  • Raphael
                    Edge
                    • 31.08.2017
                    • 246

                    #12
                    Ich weis nicht wie es hier im Forum mit Animatoren ausschaut. Im Bereich Modellieren sehe ich gar keine Probleme, beim Riggen evtl. schon eher, aber Animieren scheint den meisten ein Dorn im Auge zu sein. Sehe ich das so richtig?
                    Du bringst es auf den Punkt!

                    Man könnte vereinfachend einen "netten" Roboter in Szene setzen, da wäre die Animation (denke ich) überschaubar.

                    Vielleicht könnte man auch einen wildgewordenen Cube animieren, der den nachgebauten Viewport demoliert? (OK, keine weiteren Vorschläge mehr )

                    Kommentar

                    • benam
                      Edge
                      • 01.09.2017
                      • 196

                      #13
                      @Filmzeichner: Ach, Animation ist mir eigentlich ein bisschen lieber als Modellieren.

                      Kommentar

                      • FilmZeichner
                        Cube
                        • 31.08.2017
                        • 1112

                        #14
                        benam Das ist erfreudig zu lesen
                        Dann sind wir schon zwei die gerne animieren
                        Und hier liegt auch der Hase im Pfeffer. Wenn wir genug Animatoren bei sammen bringen können wir so einiges an Bewegtbild erstellen.

                        Ich habe schon mal darüber nachgedacht ein eine Tutorialserie herzustellen, die vollumfassend und einfach verständlich das animieren erklärt und zeigt. Wenn das nicht so emmens viel Arbeit wäre...
                        Merken
                        Zuletzt geändert von FilmZeichner; 25.09.2017, 01:42.
                        Mein aktuelles Filmprojekt Weihnachtswichtel

                        Kommentar

                        • Inken
                          Empty
                          • 01.09.2017
                          • 17

                          #15
                          Wenn du da mit deinen 6 Monaten nicht ein bischen arg optimistisch bist Ich erinner an das Collaborative Musikvideo was über ein Jahr gebraucht hat bis zur Fertigstellung und das war theoretisch viel einfacher als so ein Film ^^ Und das leben als Organisator ist auch nicht einfach, immer den Leuten hinterher laufen und die übrigen die mitmachen vertrösten ^^
                          Was ich eigentlich sagen wollte: Animation ist auch mein liebstes Gebiet, auch wenn ich etwas eingerostet bin (oder auch noch nie richtig gut darin war), und ich bin ein Fan von Community Projekten (sonst würd ich schon lange nicht mehr Wichteln oder hätte das Musikvideo niemals gestartet, bei dem Game Wettbewerb vor ein Paar Jahren hatte ich auch viel spaß an der Zusammenarbeit mit anderen), also würde ich versuchen mich in dem Punkt zu beteiligen.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X