Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Thema: Spätsommer/Frühherbst

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thema: Spätsommer/Frühherbst

    Hier die Diskussion zum Wettbewerb Spätsommer/Frühherbst. Die Abstimmung ist vorbei. Nun können die Beiträge diskutiert werden. Hier noch einmal die Beiträge:

    #1 QUITTENHERBST [Kushanku]


    #2 Der letzte Besuch [FilmZeichner]
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_479.jpg Ansichten: 1 Größe: 187,1 KB ID: 2993

    #3 This Time next Year [Inken]


    #4 Es wird Herbst in der Stadt [Intermalte]


    #5 puddle jumper [Faba]


    #6 Spätsommer bei Nacht [Zündholz]


    #7 Maulwurf räumt auf [Tazmania]

  • #2
    Das von Faba finde ich sehr gut. Das bringt durch die Figur eine Stimmung rein. Da habe ich mir schon was von abgeschaut.
    Die Quitte von Kushanku finde ich sehr traditionell.
    Das Bild von Zündholz ist recht düster. Das Thema im Bild erkenne ich da nicht.
    Die Bilder von Inken , Intermalte und Tazmania sind sehr einfach und minimalistisch gehalten.
    Mein aktuelles Filmprojekt findest du hier: https://blendpolis.de/forum/kunst/la...tswichtel-film

    Kommentar


    • #3
      wirklich tolle Ergebnisse, Filmzeichner, die Stimmung in deinem Bild ist unfassbar herbstlich! Und Faba, dein Werk finde ich auch sehr Mutig und aufwendig, Charakter haben immer meinen höchsten Respekt.

      Kommentar


      • #4
        Vielen Dank euch
        Mir gefällt die Atmosphäre bei Filmzeichner und bei Zündholz, die Farben bei Kushanku, Inken und Intermalte und die Idee bei Tazmania.
        ... und bei einigen würde ich wirklich zu gerne wissen wie's gemacht ist!

        Kommentar


        • #5
          Das Bild von Zündholz dholz fand ich einfach zu dunkel, ich hätte es heller besser gefunden. Es ist aber sehr interessant, soweit wie man etwas erkennen kann, so wie es in der Natur ist, oder langsam wird. Es regt zum nachdenken an.
          Der Sprung im Bild vonFaba hat man den Eindruck, dass es gleich ganz toll spritzen wird, man wartet förmlich darauf.
          Bei Hero könnte man annehmen, dass es ein Foto ist, super realistisch und das Gemälde von FilmZeichner ist ebenfalls sehr schön anzusehen.

          Faba: Es freut mich, dass die Idee klar geworden ist.
          macOS (X) Sierra
          Blender 2.79

          Kommentar


          • #6
            Möchte mich auch bedanken bei Hero für den Wettbewerb und bei allen, die meinem Werk eine Stimme gegeben haben .
            Eigentlich sind alle Bilder schön, die hier eingereicht worden sind. Fabas Puddle Jumper war von Anfang an mein Favorit für den 1. Platz. Die Szene hat viel Dynamik und der kleine Kerl hat es bestimmt faustdick hinter den Ohren. Filmzeichners Bild strahlt wirklich das stärkste Herbstfeeling aus. Die Farben sind super gelungen, auch der Gemäldecharakter. Inkens Minimalismus ist echt super. So wenig Zutaten und doch so aussagekräftig. Intermalte zeigt das der Herbst nicht trist sein muss, sondern Farbe in die grauen Städte bringt. Die Nebelatmosphäre und das Mondlicht kommen super gut bei Zündholz. Dank Tazmania weiß ich jetzt, dass Maulwürfe im Spätsommer ordentlich ihre Gänge aufräumen....zum Leidwesen mancher Bauern und Gärtner .
            Also denn, auf zum nächsten Wettbewerb.

            Kommentar


            • #7
              Ach so. Das bedanken habe ich ganz vergessen. Ich bedanke mich bei allen die mitgemacht haben und für die viele Arbeit von Hero . Ohne Ihn wäre hier wahrscheinlich gar nichts.

              Ich freue mich auf die nächsten Wettbewerbe.
              Mein aktuelles Filmprojekt findest du hier: https://blendpolis.de/forum/kunst/la...tswichtel-film

              Kommentar


              • #8
                Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen, sind tolle Bilder, mit unterschiedlichen Ansetzen zum Thema zusammen gekommen.

                Zündholz Wie bereits von einigen geschrieben ist "Spätsommer bei Nacht" recht dunkel was ein wenig schade ist, da die Szenerie so vielversprechend aussieht, auf der anderen Seite hat es auch eine interessante Wirkung wenn man als Betrachte mehr von der Szene sehen will, das Bild es einem aber verwehrt. Ein wenig mehr hätte es aber ruhig preisgeben können
                Meine Projekte: https://www.youtube.com/channel/UCKv..._as=subscriber

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Tazmania Beitrag anzeigen
                  Bei Hero könnte man annehmen, dass es ein Foto ist, super realistisch...
                  Ich habe mir zwar viele Mühe gegeben, aber doch nicht so viel, dass ich am Wettbewerb teilnehmen konnte.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ok. Hier meine Meinung nachdem ich bei der Abstimmung nicht teilgenommen habe:

                    #1 QUITTENHERBST [Kushanku]
                    Insgesamt ein sehr schönes und stimmiges Bild, bei dem, wenn ich mich recht entsinne, der Hintergrund tatsächlich ein Foto ist. Gerade, wenn es so nah ran geht an die Natur, fällt auf, dass sich die Komplexität beispielsweise eines Astes nur schwer in 3D übertragen lässt. Guckt man genau hin, fällt das vielleicht auf, in der Gesamtansicht tut das dem Bild allerdings keinen Abbruch.

                    #2 Der letzte Besuch [FilmZeichner]
                    Auch ein tolles Bild. Was mir indes aufgefallen ist, ist, dass Du den zentralen Gegenstand des Bildes gut versteckt hast. Wäre es gemalt, hätte der Maler die Kutsche herausgearbeitet - so aber verschwindet sie sowohl bzgl. Licht als auch bzgl. Farbe im dahinterliegenden Feld. 3D in gemalte Anmutung zu überführen muss also offenbar viel früher ansetzen als bei der Nachbearbeitung. Trotzdem gefällt mir die Anmutung und Stimmung sehr gut.

                    #3 This Time next Year [Inken]
                    Einfach und auf den Punkt. Inken beweist, dass man mit einem Minimum an Polygonen eine ganze Menge aussagen kann. Faszinierend, was die Wahrnehmung aus den paar Kästchen macht. Wobei es gar nicht einfach ist, diese Kästchen richtig zu setzen! Toll.

                    #5 puddle jumper [Faba]
                    Ein tolles Bild. Die Bewegung ist wie eingefroren, extremer Weitwinkel, viele Details... Aber apropos eingefroren: Warum haben die Blätter eine Bewegungsunschärfe, der Junge aber nicht? Fragen über Fragen.

                    #6 Spätsommer bei Nacht [Zündholz]
                    In der Nacht ist es dunkel - bei Zündholz kann man Realismus der Extraklasse erwarten - also ist es dunkel. Leider zu dunkel, um die ganzen tollen Details zu entdecken! Als ich den OpenGL-Render des Bildes sah, dachte ich: Den einfach kolorieren und das ist der Sieger! Trotzdem ein bemerkenswertes Ergebnis.

                    #7 Maulwurf räumt auf [Tazmania]
                    Es ist schön, dass auch der Humor seinen Platz im drögen Wettbewerb hat - wobei auch Fabas Bild witzig ist. Aber hier steht die witzige Idee im Vordergrund - und die funktioniert auch ohne komplexe Modelle und Beleuchtung.

                    Ich finde es schön, dass einige bei dem Wettbewerb mitgemacht haben! Auch ich hatte mir ein paar Stunden Zeit genommen. Gegen Leute zu gewinnen, die mehr können und auch deutlich mehr Zeit investieren können, war nicht meine Absicht - es ging mir eher darum, den Erfolg des ersten Wettbewerbs durch eine weitere Teilnahme zu unterstüztzen.
                    Die anonyme Teilnahme per PN sehe ich daher auch kritisch, da man überhaupt keine Idee mehr hat, wieviele Leute überhaupt mitmachen.

                    Vielen dank indes an dieser Stelle an die Wettbewerbsausrichtung und an die Teilnehmer!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Intermalte Beitrag anzeigen
                      ... bei Zündholz kann man Realismus der Extraklasse erwarten...
                      Die anonyme Teilnahme per PN sehe ich daher auch kritisch, da man überhaupt keine Idee mehr hat, wieviele Leute überhaupt mitmachen.
                      Das ist bei der anonymen Teilnahme genau der Punkt (die Erwartung) der ausgehebelt wird. Es soll ja rein das Bild bewertet werden und nicht von wem es kommt. Da muss jeder seine eigene Meinung entwickeln und kann nicht sagen "Ah das kommt von dem und dem, ja dann muss es ja gut/schlecht sein!"
                      Und wie viele Leute teilnehmen weis man auch mit Namenangabe nicht. Und es spielt im Grunde auch keine Rolle, wenn mindestens zwei teilnehmen.
                      Mein aktuelles Filmprojekt findest du hier: https://blendpolis.de/forum/kunst/la...tswichtel-film

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von FilmZeichner Beitrag anzeigen
                        Das ist bei der anonymen Teilnahme genau der Punkt (die Erwartung) der ausgehebelt wird. Es soll ja rein das Bild bewertet werden und nicht von wem es kommt. Da muss jeder seine eigene Meinung entwickeln und kann nicht sagen
                        Und wie viele Leute teilnehmen weis man auch mit Namenangabe nicht. Und es spielt im Grunde auch keine Rolle, wenn mindestens zwei teilnehmen.
                        Offenbar ist die Ironie meiner Aussage nicht richtig rübergekommen. Ich traue den meisten hier im Forum zu, sich ein Urteil unabhängig von der Person zu bilden. Daher finde ich es seltsam, dass diese Forderung erhoben wird. Gab es eine Abstimmung, bei der der Verdacht einer solchen "Beeinflussung" besteht? Bei dieser Begründung gehe ich dann natürlich davon aus, dass Hero, der ja die Namen kennt, sich als Befangener bei der Abstimmung enthält.

                        Viel kritischer finde ich, wenn man nur ein Endresultat zu sehen bekommt und keine Anhaltspunkte für die Entstehung geliefert werden. Ich finde es ok, zu sagen, das Endergebnis zählt, aber ich möchte für meine Bewertung schon etwas mehr Infos über die Leistung: Was ist gerendert, was nicht? Wurden Objekte verwendet, die man nicht selbst gemacht hat oder evtl. schon vor dem Wettbewerb? Wie sehen die aus?
                        Bzgl. Abschätzung der Teilnehmerzahl: Im alten Forum haben die Leute, die teilnehmen wollten, schon mal einen Platzhalter gepostet. Von denen haben natürlich nur die Hälfte ein Ergebnis geliefert, aber trotzdem hatte man einen guten Anhaltspunkt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie soll ich denn im geschriebenen Internet die Ironie erkennen, wenn sie nicht als solche markiert ist? Und dann auch noch in EINEM Satz mit etwas ernstgemeintem steht? Das erklär mir doch mal bitte wie das gehen soll. Darauf bin ich gespannt.
                          Mein aktuelles Filmprojekt findest du hier: https://blendpolis.de/forum/kunst/la...tswichtel-film

                          Kommentar


                          • #14
                            So wie man es in jedem Text erkennen kann. Aber es ist müßig, über Rhetorik zu debattieren, denn darum geht es ja nicht. Wenn Du es nicht erkannt hast, tut es mir leid, denn dann habe ich mich nicht allgemein verständlich ausgedrückt.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X