Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kritik und Verbesserungsvorschläge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bstabens
    hat ein Thema erstellt Kritik und Verbesserungsvorschläge.

    Kritik und Verbesserungsvorschläge

    Hallo Forum,

    ich bin Blenderneuling und ausserdem studiere ich. Für das Fach Computergrafik habe ich das folgende Rendering modelliert und hätte gerne etwas Input, ob ich noch grobe Fehler übersehe.
    Gerendert habe ich das Bild mit Denoiser und 128² Samples, Simplify und Back Culling. Texturiert wurde mit einer Mischung aus freien Texturen verschiedener Quellen, aber auch eigener Fotos und prozeduralen Textures.

    Danke für euer Interesse,
    bstabens Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: final_render.png
Ansichten: 242
Größe: 979,3 KB
ID: 23912

  • bstabens
    antwortet
    @Tobi: Echt? Wozu hab ich mir dann die Mühe gemacht, so viele Fresnel-Shader anzulegen, wenn man sie eh nicht sieht. Menno...

    bstabens

    Einen Kommentar schreiben:


  • tobi_blenderhilfe
    kommentierte 's Antwort
    gute Idee.

  • tobi_blenderhilfe
    kommentierte 's Antwort
    Die Shader haben alle keine Fresnel-Effekt, deswegen sieht alles recht "künstlich" aus... Principled löst dieses Problem... aber gut...

  • barleann
    antwortet
    Ich würde mich da nicht so verkünsteln. "Richtige" Fingerabdrücke aus Schoko fände ich auch eher unrealistisch. Das würde doch in echt eher alles wie verschmiert aussehen und keine spurensicherungstauglichen Abdrücke hinterlassen.
    Modellier doch einfach paar kleine Schokokleckse im Abstand der Finger an den Rand.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bstabens
    antwortet
    Ah - oh - nein. Die Schokolade passt schon genau so, wie sie ist. Ne, ich meinte die braunen Fingertapsen auf der weissen Keramikschale, wo jemand mit schokoladigen Fingern angetatscht hat. Die kommen einfach nicht so, wie sie sollen...
    Dein Tut werd ich mal in einer stillen Stunde anschauen.

    bstabens

    Einen Kommentar schreiben:


  • tobi_blenderhilfe
    kommentierte 's Antwort
    wenns etwas glassig aussehen soll kannst du auch noch etwas die Transparency aufdrehen
    und evtl. dafür SSS ausschalten - aber vielleicht auch beides kombinieren!

  • tobi_blenderhilfe
    antwortet
    Du meinst mit "Schichten" das Mixen verschiedener Shader oder?
    Das Wissen kannst du ja trotzdem gut brauchen... in Ausnahmefällen wo Principled-Shader nicht hilft ist es gut das zu verstehen.
    Das "schichten" macht der neue Shader ja intern auch. Nur physikalisch korrekt... was immer realistischer und "besser" aussieht.
    Du sparts dir ausserdem viel Gestöpsel-Arbeit mit den Noodles...

    der Shader hat folgende Komponeten:
    - 2x Glossy (Spec+Clearcoat)
    - Rim Shader (Sheen)
    - Glass (Transperency)
    - Anisotropic

    und du kannst Metal auf 1 stellen und hast damit ein physikalisch korrektes Metall!
    Bei Nicht-Metallen den Wert auf 0 lassen

    Haste du mein Tutorial gekuckt? Da erkläre ich die Settings des Shaders alle. (link im meinem letzten posting)
    Mit dem Shader bekommt man sehr schnell alle Materialien hin.... spiel einfach mal ein bisschen damit rum und erstelle mal diverse Mats... mit ein bisschen Übung ist das dann eine Sache von Sekunden ein neues Mat zu erstellen.

    Für die Schoki: (ungetestet)
    Ich denke ein klein wenig SSS reindrehen in die Schokolade - dann Roughness auf 0.3 bis 0.7 - Clearcoat auf 1 bis 2 - Clearcoat-Roughness 0.05 bis 0.2 (Glanzschicht) - vielleicht etwas Sheen dazu - fertig.
    lecker!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • bstabens
    antwortet
    @Barleann: Der Rest liegt außerhalb des Kamerawinkels... husthusthust.

    @tobiblenderhilfe: Ich bin ja stolz, dass ich das mit dem "Schichten" von verschiedenen Materialien verstanden habe. Mit dem PBDSFfswfsdb wüsste ich spontan nicht, wie ich's hinbekomme. Wie würdest du es machen?

    bstabens

    Einen Kommentar schreiben:


  • barleann
    antwortet
    Zitat von bstabens Beitrag anzeigen
    Ha! Genau um diese BILLIGE Schokolade geht es thematisch, also habe ich da genau die richtige Farbe getroffen.
    Das Thema lautet nämlich "Recycling", und in dem (dann mitgelieferten) Erklärbärentext geht es darum, dass billige Weihnachtsmannschokolade bei uns für Kuchenglasuren "recycelt" wird. Darum steht das Männlein da ja auch im Vordergrund herum.
    Ja, Ostermänner und Weihnachtshasen werden bei uns auch immer einer zweiten Bestimmung zugeführt. Man wird ja immer so reichlich mit dem Zeugs bedacht...
    In dem Fall ist das Häufchen da das abgewickelte Alupapier? Das schaut aber ein bisschen wenig aus für die ganzen braunen Kerls. Dürfte vielleicht auch noch ein bisschen metallischer glänzen und satter im (Weihnachts-)Rot sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tobi_blenderhilfe
    antwortet
    ich würde sehr den Principled Shader empfehlen... eigentlich für fast alle Materialen...
    der ist physikalisch korrekt, schneller als gemixte Shader und er kann was... sieht meist auch besser aus....
    der Shader vereint Diffuse, Specular, Clearcoat, SSS, Metal, Transparent... also alles
    Ausser in Sonderfällen sollte man für alles diesen neuen Uber-Shader nutzen. Alles andere ist Retro... :P
    Tutorial zum Shader http://blenderhilfe.de/?p=6494
    lg, Tobi

    Einen Kommentar schreiben:


  • bstabens
    antwortet
    Ha! Genau um diese BILLIGE Schokolade geht es thematisch, also habe ich da genau die richtige Farbe getroffen.
    Das Thema lautet nämlich "Recycling", und in dem (dann mitgelieferten) Erklärbärentext geht es darum, dass billige Weihnachtsmannschokolade bei uns für Kuchenglasuren "recycelt" wird. Darum steht das Männlein da ja auch im Vordergrund herum.

    Fun Fakt: ich habe tatsächlich unsere Küche (die als Vorlage dient) selbst gekachelt, und die Fliesentextur kommt den dort verwendeten Kacheln sehr nahe... aber meine sind tatsächlich ordentlicher. :P

    Wo wir aber gerade am Bei am Sein sind... ich breche mir gerade einen ab, auf Schüssel und Löffel schokoladige Fingerabdrücke zu bekommen. Momentan sieht das eher so aus:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 050319_render.png
Ansichten: 141
Größe: 920,6 KB
ID: 23951
    Marke: Ja, da is was... was issen das?
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: nudeln.png
Ansichten: 127
Größe: 478,0 KB
ID: 23952
    Das wären die Nodes dazu... hat da jemand einen hilfreichen Tip?

    Danke,
    bstabens

    Einen Kommentar schreiben:


  • barleann
    antwortet
    Zitat von bstabens Beitrag anzeigen
    An dieser Stelle noch mal die Frage: ist euch die Schokolade in der jetzigen, helleren Form zu "billig"?
    Jo, definitiv. Einfach einen Tick dunkler machen, dann schmeckts gleich besser.
    Ansonsten wurden schon alle Punkte angesprochen. Da habe ich nichts mehr hinzuzufügen.
    Ach ja, die Fliesen: Die Struktur finde ich sehr interessant und gut gelungen. Aber halt nicht für diese moderne Küche. Ansonsten:
    Zuletzt geändert von barleann; 05.03.2019, 12:06.

    Einen Kommentar schreiben:


  • artoo
    antwortet
    Zitat von bstabens Beitrag anzeigen
    ..der Fokus liegt eigentlich auf dem Kuchen mit Blende 2.8. Leider ist die Schärfentiefe nicht wirklich deutlich. Ich muss mich hier aber ziemlich an ein (selbstgemachtes) "Vorlagen"foto halten und kann daher weder die Blende noch die grobe Anordnung der Gegenstände weit verändern..
    Ohne die Position des Kuchens oder der Kamera zu ändern, wird es schwer, den Fokus auf den Kuchen zu bekommen...
    Was die Schokolade betrifft: aus meiner Erfahrung kann ich sagen, das Schokolade, die so aussieht, nicht lecker ist...


    Einen Kommentar schreiben:


  • bstabens
    antwortet
    @Heimo: Auf der Pro-Seite haben diese Kacheln aber eine sehr ausgeprägte Tiefenstruktur. Ich werd aber mal schauen, ob die Fugen vielleicht minimal nicht horizontal verlaufen und ich sie doch noch "gerader" drehe.
    Krümel unterm Kuchen... ich bin eigentlich schon über die Million Poligone rüber, jetzt noch ein paar Partikel drauf... näää, man will sich ja noch steigern können. Ich hab eh gestern noch einen kleinen Löffel in die Schale gesteckt und arbeite an schokoladigen Fingerabdrücken. Mal schauen, wie's heute mit 8.000 Samples so aussieht.
    An dieser Stelle noch mal die Frage: ist euch die Schokolade in der jetzigen, helleren Form zu "billig"?
    Genau darum geht es nämlich in dem zugrundeliegendem Thema "Recycling". Billige Weihnachtsschoko als Kuchenglasur zu recyclen...

    bstabens

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X