Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gedenkstein erstellt mit Blender und gedruckt mit meinem Wanhao D6 Plus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gelöst Gedenkstein erstellt mit Blender und gedruckt mit meinem Wanhao D6 Plus

    Vor der Burgruine Falkenstein steht der ca. 2 m hohe Gedenkstein "850 Jahre Falkenstein":
    Gedenkstein vor der Burgruine Falkenstein
    Ich habe ihn anhand von zwei Fotos für Vorder- und Seitenansicht in Blender nachgebaut.
    Ich möchte ihn einem Bekannten schenken, der sich mit der Geschichte von Falkenstein und Umgebung beschäftigt.

    Hier sieht man meinen Nachbau in Blender:
    Gedenkstein in Blender
    Ich habe ihn für Cura mit der Rückseite auf dem Boden platziert, um ihn besser drucken zu können.

    Das sind die Druckeinstellungen in Cura:
    Druckeinstellungen für den Gedenkstein in Cura

    Und hier ist das gedruckte Ergebnis:
    Gedrucktes Ergebnis

    Als Material habe ich Wanhao PLA Gold verwendet, das sich problemlos drucken ließ.
    Das gedruckte Modell ist 19 cm hoch und 260 Gramm schwer bei 20 % Infill.
    Der Druck hat einschließlich Aufwärm- und Abkühlphase exakt 30 Stunden gedauert.

    Das war mein bislang längster Druck.
    Als er fertig war, war ich von dem Ergebnis begeistert.
    Ich hoffe, dass er meinem Bekannten auch gefällt ^__^
    Zuletzt geändert von Tracker60; 11.06.2018, 18:03.

  • #2
    Das ist mal eine richtig tolle Idee (und Ausführung). Ist echt klasse geworden.
    Der kommt garantiert super an.
    Hast du vor, ihn evtl. noch zu bemalen?
    Mein Blender Youtube-Kanal:
    https://www.youtube.com/channel/UCAQ...T58Flei5h8Gusw

    Kommentar


    • #3
      Gefällt mir, ist prima geworden.

      Kommentar


      • #4
        Danke Euch Beiden!
        Ich habe meinen Beitrag oben um ein zusätzliches Bild ergänzt, das den Original-Gedenkstein vor der Burgruine Falkenstein zeigt.
        Nein, anmalen werde ich meinen gedruckten Nachbau nicht mehr. Ich habe bewußt die Farbe Gold gewählt, um ihn wertiger erscheinen zu lassen.
        Allerdings könnte man ihn mit Klarlack anmalen oder ein klares Spray verwenden, um den Glanz zu erhöhen und den Stein gegen Feuchtigkeit zu konservieren.

        Im Gegensatz zu PETG (das bei Trinkflaschen zum Einsatz kommt) ist PLA nicht lebensmittelecht.
        Das heißt, es kann Feuchtigkeit aufnehmen und mit der Zeit verkeimen.
        Außerdem wird PLA schon bei Temperaturen ab 60 °C weich, PETG hält mit 70-80 °C etwas mehr aus.
        Mein Bekannter sollte ihn also besser an einem trockenen Ort aufstellen und nicht in die Spülmaschine tun, was für PETG kein Problem wäre.
        Auch die Aufbewahrung an heißen Orten (z.B. im Auto, auf das im Sommer die Sonne brennt) wäre für PLA kontraproduktiv.

        Wenn ich mir im Nachhinein das Original ansehe, stelle ich fest, dass ich bei der Burg einen Darstellungsfehler gemacht habe.
        Schade finde ich auch, dass die Oberfläche so glatt ist und an der Vorderansicht waagerechte Linien gedruckt werden, die ich gar nicht konstruiert habe.
        Ich hätte den Stein wohl skulpten müssen, um die Oberfläche rauher zu gestalten.
        Einen einfachen Modifier scheint es dafür nicht zu geben, oder doch?
        Zuletzt geändert von Tracker60; 11.06.2018, 19:28.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Tracker60 Beitrag anzeigen
          Einen enfachen Modifier scheint es dafür nicht zu geben.
          Displace-Modifier mit Noise oder Stucci Texture.
          das buch, dass du nicht liest wird dich nicht weiterbringen

          Kommentar


          • #6
            Danke für den Tipp zum Displace-Modifier!
            Ich hatte mir vorgestellt, das Mesh des Steins per Multires-Modifier feiner zu unterteilen und den Displace-Modifier hinzuzufügen.
            Mit Photoshop kann ich mir aus einer geeigneten Stelle des Original-Gedenksteins eine kachelbare Textur generieren, die ich für den Displace-Modifier verwenden kann.
            Wie das funktioniert entzieht sich momentan noch meiner Kenntis. Die Rückseite soll ja nicht verformt werden, weil ich die als Druckfläche verwenden will.
            Ich werde mir in den nächsten Tagen mal ein paar YouTube-Videos zum Displacement-Modifier ansehen, damit ich die Funktionsweise verstehe.

            Kommentar


            • #7
              Das geht ganz einfach mit einer Vertex Group. Einfach alles auswählen was vom Displace Modifer verformt werden soll und einer Vertrex Group assignen und im Displace Modifer die Gruppe dann auswählen:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: displacedwj4y.png Ansichten: 2 Größe: 337,2 KB ID: 16523
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: displace2w9s5t.png Ansichten: 1 Größe: 496,8 KB ID: 16524
              das buch, dass du nicht liest wird dich nicht weiterbringen

              Kommentar


              • #8
                Vielen Dank! Werde ich ausprobieren!

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe noch Fragen zum "Displace Modifier" zur Erzeugung einer Steinstruktur auf dem Gedenkstein:

                  Zuerst habe das Objekt "Gedenkstein" markiert und einen zweistufigen "Subsurf Catmull-Clark Modifier" zugewiesen, um die Ecken etwas abzurunden.
                  Dann habe ich einen zweistufigen "Subsurf Simple Modifier" zugewiesen, um das Mesh weiter zu verfeinern.
                  Als letzten Modifier habe ich den "Displace Modifier" zugewiesen und "Strengh" auf 0.02 gesetzt.

                  Unter "Texture" habe ich den Type "Marble" ausgewählt.

                  Im Edit-Mode habe ich alle Flächen außer Rückseite und Unterseite markiert, um letzere von der Deformation auszuschließen.
                  Unter "Object Data" habe ich eine "Vertexgroup Gedenkstein" erstellt und die markierten Flächen mit "Assign" zugewiesen.

                  Dann habe ich im "Displace Modifier" diese "Vertexgroup Gedenkstein" ausgewählt.

                  Das Ergebnis ist in folgendem Bild sichtbar:
                  Gedenksteins mit Steinstruktur (Displace Modifier)

                  Wie man sieht wurde trotz definierter Vertexgroup die Rückseite und Unterseite verformt.
                  Kann mir bitte jemand erklären, woran das liegt?

                  Erstelle ich alternativ eine kachelbare Steintextur (z.B. mit den Abmessungen 512x512 Pixel) und weise sie als Image (anstelle von Marble) zu, so ist die Textur nur auf der Ober- und Unterseite korrekt und ist an Vorder-, Rückseite und an den beiden Seiten durch senkrechte Linien verzerrt.
                  Vermutlich müsste ich eine UV-Map das Steins erstellen, dass das nicht passiert.
                  Was müsste ich tun, damit meine kachelbare Textur auf alle Seiten (außer Rück- und Unterseite) des Gedenksteins gemapt wird?
                  Zuletzt geändert von Tracker60; 12.06.2018, 23:02.

                  Kommentar


                  • #10
                    BB (Blend Bitte )
                    Ich glaube damit würde uns die Fehlersuche leichter fallen
                    Meine Bilder/Blender-Hilfsmittel: https://www.blenderia.com
                    Mein Add-on: https://www.blenderia.com/Artikel/20...Cutter-Add-on/

                    Kommentar


                    • #11
                      Hey Tracker,
                      für das Unwraping der UV-Map wählst du im Editmode alles aus und drückst > U > Cube Projection
                      falls das nicht gut klappt besser eine Noise-Textur o.ä. verwenden (da is keine UV nötig)

                      zu der Vertex-Group: markiere im Editmode die Rückseite und drücke bei Vertexgroup > REMOVE
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bildschirmfoto vom 2018-06-13 13-03-20.png
Ansichten: 1
Größe: 140,3 KB
ID: 16657

                      vor dem Druck könnte man den Stein mit 1 bis 2 weiteren Modifiern versehen
                      1. REMESH (smooth und ca. stufe 5 oder höher)
                      das gibt eine gleichmässige Verteilung der Vertices (kannst du auch mal VOR dem Displacement Modifier schalten, könnte das Ergebnis verbessern)
                      2. DECIMATE (auf 0.3 bis 0.5) (nur falls der Vertexcount zu hoch ist)
                      das verringert die Zahl der Vertices an Stellen wo man es nicht sieht

                      LG & happy blending!
                      Tobi
                      meine Tutorials gibts auf www.blenderhilfe.de

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Tobi,

                        vielen Dank für deine Tipps!
                        Der Hinweis mit U Cube Projection war sehr interessant.
                        Ich bin in Blender noch Anfänger und habe mit UV-Maps noch keine Erfahrung.
                        Bisher habe ich es noch nicht hinbekommen, werde es aber weiter versuchen.

                        Auf deiner Webseite hast du viele tolle Tutorials im Angebot.
                        Besonders das VFX-Training finde ich interessant.
                        Wie weit bist du denn mit deinem Physik Simulation Destruction Pack?

                        Der Gedenkstein für meinen Bekannten soll ein Einzelstück bleiben.
                        Deshalb habe ich nur den Basisstein ohne Beschriftung und Grafiken hochgeladen.
                        Bei der ersten Testdatei habe ich als Textur "Marble" verwendet (siehe Bild in meinem letzten Post).
                        Bei der zweite Testdatei habe ich als kachelbare Textur ein Image "Gedenkstein Muster.jpg" verwendet und der ZIP-Datei beigefügt.
                        Beim Displace Modifier habe ich für Strengh 0.05 eingestellt.
                        Das ist zwar stark übertrieben, aber so kann man sehen, dass die Textur nur oben und unten korrekt ist und auf allen anderen Seiten senkrecht verzerrt.
                        Gedenkstein mit kachelbarem Image falsch dargestellt
                        Vielleicht hat ja jemand anhand der beigefügten Testdateien eine Idee, wie man Rückseite und Unterseite glattbekommt und auf den anderen Seiten die Textur richtig dargestellt wird.

                        Kommentar


                        • #13
                          Das Problem war du hast zu viel markiert, das sind Vertex Groups keine Face Groups.
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vertex2uykxy.png
Ansichten: 1
Größe: 125,6 KB
ID: 16678

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vertexwzjeh.png
Ansichten: 1
Größe: 185,5 KB
ID: 16679
                          das buch, dass du nicht liest wird dich nicht weiterbringen

                          Kommentar


                          • #14
                            Und für die UV Map musst du das im Displace Modifier auch angeben wenn du eine UV-Map nutzt, ich nehme immer zum unwrappen Smart-UV Projekt das funktioniert meist ganz gut:
                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: uvg4ajr.png Ansichten: 1 Größe: 518,8 KB ID: 16681
                            Zuletzt geändert von CharlieW.; 13.06.2018, 20:20.
                            das buch, dass du nicht liest wird dich nicht weiterbringen

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich denke jetzt habe ich es kapiert.

                              Ich habe in Bodennähe noch einen Loopcut eingezogen, damit der Fuß sich nicht so stark verformt und der Gedenkstein später fest und gerade steht.
                              Für die UV-Map habe ich jetzt auch Smart UV benutzt.
                              Für die Vertex Group habe ich den Stein diesmal nur bis zur Mitte markiert und auch die Vertices an der Unterseite des Gedenksteins von der Selektion ausgeschlossen.
                              Wie man sieht hat der Gedenkstein jetzt hinten und unten eine glatte Fläche.
                              Gedenkstein Textur verbessert
                              Eine glatte Rückseite ist wichtig, weil sie beim Drucken auf dem Druckbett aufliegt.
                              Jetzt werde ich mir vielleicht noch eine bessere Textur basteln.
                              Aber heute nicht mehr.

                              Vielen Dank nochmal für eure Hilfe!

                              Gruß
                              Michael
                              Zuletzt geändert von Tracker60; 13.06.2018, 22:38.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X