Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Exportierte .stl ist nicht vollständig für den 3D Druck .

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • blender73
    Edge
    • 02.02.2018
    • 110

    Ungelöst Exportierte .stl ist nicht vollständig für den 3D Druck .

    Hallo Community,

    ich habe ein Kerzenständer modelliert und wollte das anschließend zu 3D Druck geben, jedoch fehlt bei der .stl was .. siehe Foto .
    (Mein Objekt sieht in Blender auch irgendwie komisch aus) könnt ihr mir sagen was falsch ist?
    Angehängte Dateien
  • Hero
    Grid
    Administrator
    • 26.08.2017
    • 1743

    #2
    Na ja, da ist praktisch kein Material, weil nur die Außenwand da ist. Dicke 0 mm.

    BTW: Verschoben nach 3D-Druck.
    Akt. Wettbewerb: Lebensgefahr! Mein Blog: Downtown Blendpolis. Spenden: MoneyPool für Betriebskosten.

    Kommentar

    • SmartySmart702
      Edge
      • 01.09.2017
      • 194

      #3
      Genau! Alle Körper müssen geschlossen sein und die Normals (also die Flächen) müssen auch richtig herum gedreht sein. Also wenn du z.B. eine einfache Fläche drucken willst muss diese aus 6 Seiten bzw. Faces bestehen und die Richtung der Normals muss auch nach außen zeigen.

      Kommentar

      • blender73
        Edge
        • 02.02.2018
        • 110

        #4
        .. also ich müsste dem ganze eine dicke geben mit "solidify", die "normals müssen" alle richtig umgedreht sein und ab damit?! .. mmh ich "baue" das nochmal um.
        Wie dick müsste die "flächen" mindestens sein?

        Kommentar

        • SmartySmart702
          Edge
          • 01.09.2017
          • 194

          #5
          Das hängt von deinem Drucker ab und davon, wie stabil das sein soll aber damit das theoretisch richtig erkannt wird sollte es einfach eine beliebige Dicke haben, irgendwann bei 0.00001 oder so hört es vllt. auf und gibt Probleme (vllt auch nicht) aber das ist ja beim 3D Druck eh viel zu dünn!

          Kommentar

          • blender73
            Edge
            • 02.02.2018
            • 110

            #6
            Ok .. danke dir.

            Kommentar

            • Minihawk
              Empty
              • 15.09.2017
              • 20

              #7
              Der Hauptgrund dafür ist, dass dieses Objekt nicht alle Punkte verbunden hat. Das kannst Du ganz einfach überprüfen, in dem Du im Edit-Mode ein Verticy selektierst und STRG-L drückst. Dann wird nur ein Teil des Modelles selektiert. Wenn Du Glück hast, so kannst Du diese Punkte über die Funktion "Mesh-Verticies-Remove Doubles" vereinigen,d as geht aber nur, wenn da wirklich die Punkte übereinander liegen.
              Es ist zwar nicht unbedingt notwendig, dass ein Objekt alle Punkte verbunden hat, ein Objekt kann aus mehreren 3D-Volumen bestehen, aber das müssen auch Volumen sein, da rate ich wieder, die 3D-Print-Toolbox zu nutzen.

              Kommentar

              Lädt...
              X