Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blender v 2.79 Problem mit Textur bei Teile des Mesh Avatar Heller - Dunkler der Teile

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Andy SL
    Empty
    • 26.02.2018
    • 7

    Ungelöst Blender v 2.79 Problem mit Textur bei Teile des Mesh Avatar Heller - Dunkler der Teile

    Hallo zusammen,

    habe mal wieder ein Problem, ich brauche den Mesh Avatar in mehrere Teile und habe ihn in Blender in mehrere Teile geschnitten, dass die Benutzer meines Mesh Avatars
    im Spiel SL über einen HUD Teile ausblenden und einblenden können. Funktioniert auch gut jedoch habe ich das Problem das die Teile des Meshavatars mal heller und dunkler sind
    und man dann die Teile als solches sehen kann. Was muss ich machen das die Teile gleich hell bzw Dunkel sind, dass man die Teile als solches nicht mehr einzeln zu sehen sind.
    Habe zum besseren Verständnis mal 2 Bilder gemacht in Blender mit einen Bein ohne Schnitt, das andere mit Schnitt und wie es dann Im Spiel aussieht, bin über jeden Tip dankbar, meine Kenntnisse
    reichen bei sowas nicht aus.
    Danke im voraus...
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Andy SL; 14.08.2019, 20:59.
  • cyso
    Empty
    • 21.07.2019
    • 12

    #2
    Durch das aufteilen der Geometrie haben sich an den 'Schnitten' die sogenannten Vertexnormal Vektoren etwas verdreht. Dadurch entstehen diese leichten Fehler im Shading.
    Leider habe ich noch nie mit einer Blenderversion vor 2.80 gearbeitet, aber denke das sollte abwärtskompatibel sein, falls nicht möchte mich doch jemand berichtigen.

    Du erstellst ein zweites, vollständiges, Objekt ohne Schnitte an der selben Stelle und blendest es der Übersichtlichkeit zuliebe aus - dieses zweite Objekt nutzt du nun um Informationen der Vertexnormal auf das Modell mit den Schnitten zu übertragen.
    In Blender gibt es hierfür den Modifier 'Data Transfer'. Alternativ kannst du dir das Blenderaddon TiNA besorgen, das scheint es auch für 2.79 zu geben und vereinfacht den Prozess etwas. https://gitlab.com/Modanung/TiNA/blob/master/TiNA.py

    In meinem Beispiel hier ist das zweite 'vollständige' Objekt also an der selben Position versteckt und heißt BezierCurve.002. Ich wähle nun einen der unterteilten Parts aus und füge den Data Transfer Modifier hinzu, dort setze ich einen Haken bei 'Face Corner Data' und aktivier die Schaltfläche 'Custom Normals' direkt darunter. Nun wähle ich im Dropdown Menü das zusammenhängende Objekt als 'Source Object' aus und wende den Modifier an. Der Modifier kopiert nun grob gesagt die Eigenschaften der Normals vom ganzen auf das unterteilte Objekt. Denk daran es für alle Einzelstücke zu wiederholen. Man sieht sofort das sich das Shading normalisiert hat, das Objekt besteht aber weiterhin aus Einzelstücken. Hoffe das lässt sich so auf 2.79 portieren.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: data.gif Ansichten: 0 Größe: 717,2 KB ID: 27930

    Falls es nicht klappt melde dich nochmal und wir gucken weiter.

    Gruß

    Kommentar

    • Andy SL
      Empty
      • 26.02.2018
      • 7

      #3
      Hallo Cyso,

      erstmal besten Dank für deine Hilfe und dieser gelungenen Demonstration.
      Ich werde es mal testen ob ich das mit dieser guten Info hinbekomme.
      Gebe dann ein Feedback ab ob es geklappt hat oder nicht.
      Grüße Andy und Danke

      Kommentar

      Lädt...
      X