Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geländemodell aus 480Mio Punkten erstellen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • ballibum
    Empty
    • 06.11.2018
    • 5

    Geländemodell aus 480Mio Punkten erstellen

    Hallo Forum,
    aus einer Textdatei lese ich sehr viele Punkte (>480Mio) ein und generiere mir daraus eine Mesh - klappt.
    Leider gelingt es mir nicht, die Punkte mit den Nachbarn zu verbinden (TIN), damit das Mesh auch eine Fläche wiedergibt und nicht nur aus Punkten besteht (auch nicht für eine Testfläche von wenigen Punkten).
    Gibt es dafür eine vorgefertige Funktion die ich ansprechen kann oder muss ich mir da eigenständig etwas überlegen.

    Anschließend möchte ich das Mesh bereinigen in dem ich die Fläche auf Kulanz prüfe und einige Punkte entferne, ist dieses überhaupt möglich?

    mit bestem Gruß
    Balli


    Da mein System so oder so schon sehr lange dafür braucht, will ich später das Mesh irgendwie in eine Datenbank (kriege ich hin) ablegen und nur via ausgewählter BoundingBox mir den Teilbereich in Blender ausgeben lassen um es bearbeiten zu lassen. Aber eins nach dem anderen.
  • KWS
    KWS
    Empty
    • 31.08.2017
    • 200

    #2
    Wow, -480Mio Punkte halte ich für sehr "mutig".
    Ich weis zwar nicht wozu du den Text verwenden möchtest aber eventuell ist es vorteilhafter den Text als Image as Planes zu importieren.
    Ansonsten kann man u.A. den Text auch mit dem -Knife Project- oder -BoolTool- in eine Plane schneiden.
    Bei Ersterem bildet die Schrift mit der Plane schon eine Einheit.
    Blender = Essens der Existenz

    Kommentar

    • ballibum
      Empty
      • 06.11.2018
      • 5

      #3
      Hi,
      ich glaube da habe ich mich komplett falsch ausgedrückt. Aus einem Datenpool lade ich 3D Koordinaten und lasse diese über ein Mesh ausgeben. Nun besteht das Mesh jedoch lediglich aus Punkten und ich möchte das diese Punkte miteinander verknüpft werden, damit aus der Punktwolke eine Fläche wird. Da spielt Text keinerlei Rolle - sorry wenn das so wirkt.

      Das Einlesen der Daten klappt schon ganz gut, nur leider noch nicht mit als Flächen verknüpfte Punkte.

      Kommentar

      • stoNe
        Plane
        • 31.08.2017
        • 315

        #4
        Mit dem Add On "Animation Nodes" müsste es funktionieren.
        Oder du versuchst es mal mit "MeshLab". Das hat verschiedene Algorithmen dafür.

        Kommentar

        • tobi_blenderhilfe
          Empty
          • 04.06.2018
          • 164

          #5
          Meshlab wird da leider nicht helfen, da ballibum einen Ausschnitt des Geländes aus einer Datenbank laden will und die Erstellung der Flächen dynamisch in Blender geschehen soll.
          Übrigens schlaue Sache das Interessante Frage.

          man müsste per Python-Skript Faces generieren können. das sollte kein Problem sein. Ist aber nicht mein Spezialgebiet.
          die Vertices haben doch alle einen Index oder so

          no code:
          for punkt in mesh
          - 4 benachbarte Vertices (nach einer bestimmten Logic) auswählen
          - Fläche erstellen
          loop

          Vielleicht muss man dafür die Punkte vorher noch sortieren (nach vertex-reihen?) und in ein 2D-Array - oder ähnliches - schreiben.

          is nur ne Idee - ich skripte so gut wie nie mit den Blender Py Modulen - eher in der Game Engine
          LG, Tobi
          freie Tutorials -- Trainings-DVDs & Downloads -- 1zu1 Coaching -- Auftragsarbeiten -- blenderhilfe.de

          Kommentar

          • stoNe
            Plane
            • 31.08.2017
            • 315

            #6
            Im Add On "Animation Nodes" kann man Listen laden und diese dann weiterverarbeiten.
            zB Punkte verbinden in Abhängikeit der Entfernung und daraus Flächen Erzeugen.
            Von Dynamischer Mesh-Erzeugung konnte ich im Eingangspost nichts lesen

            Wenn ich das richtig verstanden Habe, dann sollen die 480Mio Punkte zu einem Mesh verarbeitet, dieses unterteilt und die einzelteile in einer Datenbank abgelegt werden.

            Kommentar

            • tobi_blenderhilfe
              Empty
              • 04.06.2018
              • 164

              #7
              Hi stoNe
              ja stimmt, du hast recht.
              Zitat von ballibum Beitrag anzeigen
              Da mein System so oder so schon sehr lange dafür braucht, will ich später das Mesh irgendwie in eine Datenbank (kriege ich hin) ablegen und nur via ausgewählter BoundingBox mir den Teilbereich in Blender ausgeben lassen um es bearbeiten zu lassen. Aber eins nach dem anderen.
              ballibum will also das Mesh (die Flächen) 1x generieren und dieses dann in eine Datenbank ablegen und per Bounding-Box Teilbereiche aus der DB in Blender laden.
              Wäre evtl. einfacher feste Unterteilungen/Segmente des Geländes zu haben. (Also nicht dynamisch per Bounding-Box einen Bereich auswählen)


              480 Mio Vertices sind schon relativ krass als Ausgangspunkt.
              Man könnte diese Punkte-Wolke in 4x4 oder besser 8x8 Teile aufspalten, diese einzeln Meshen und dann diese 64 Teile des Geländes in die DB ablegen.
              Bei 64 Segmenten hätte man allerdings immer noch 7,5 Mio Vertices pro Segment - aber das könnte Blender noch ganz gut verkraften.
              Allerdings - das wären auch 7,5 Mio Quads = 15 Mio Tris

              Vielleicht doch 16x16 Unterteilungen (256 Segmente)
              Das wären dann pro Segment 1.875.000 Vertices also ungefähr 3,7 Mio Tris
              Das wäre dann gut bearbeitbar in Blender.

              ballibum was bastelst du denn da so wenn ich fragen darf?
              was willst dann mit den Daten machen?
              wenn wir das wüssten könnten wir noch genauere Tipps dazu abgeben

              LG, Tobi
              freie Tutorials -- Trainings-DVDs & Downloads -- 1zu1 Coaching -- Auftragsarbeiten -- blenderhilfe.de

              Kommentar

              • ballibum
                Empty
                • 06.11.2018
                • 5

                #8
                Hi Tobi und Co, sorry, das ich erst jetzt antworte. Ich möchte gerne ein digitales Geländemodell so ablegen, dass ich damit sauber und nachhaltig arbeiten kann. Da gibt es jedoch noch relativ viele Fragen. Das Einlesen über die Datenbank und eine BBox klappt bereits ziemlich gut. Ich muss da vom IT-Design noch einige Gedanken mehr einfließen lassen, aber das kommt jetzt langsam. Bei der Erzeugung des Meshes versuche ich mcih gerade mit Convexen und Concaven Hüllen. Mal schauen was dabei rauskommt.
                LG
                Balli

                Kommentar

                Lädt...
                X